TrainSetter Blog

Liebe Modellbahner und Modellbahnerinnen,
ich darf dich herzlich auf unserem Blog über Modellbau und Modellbahner begrüßen! Entworfen wurde er für Modellbahn-Einsteiger, -meister und Interessierte aller Art. Also für jeden Technik- und Gestaltungsbegeisterten. Da der Modellbau schier unerschöpfliches Potential für den  Austausch bietet, wollen wir mit diesem Blog einen Einblick und Anregungen für deine Projekte bereitstellen. Denn als Modellbahner gibt es viel zu entdecken, zu tun und bereden. Dieser Blog ist ein Kopfsprung in das Modellbau-Meer. Für Modelleisenbahn-Einsteiger werden Hilfestellung zur Planung des neuen Hobbies und Ratschläge zu wichtigen Überlegungen gegeben.
Erfahrene finden Artikel über ungewöhnliche Bauarten, Messeberichte, Ideen oder Entwicklung neuer Verfahren und Überlegungen meinerseits rund um das Thema Modelleisenbahn.
Diese Unterseite soll nicht starr oder durch mich vorgegeben sein. Wie alle anderen Bereiche des Lebens lebt der Modellbau vom Austausch und Entwicklung. Aus diesem Grund, bin ich an  Gastautoren und Verlinkungen zu anderen ideenreichen und innovativen Websiten interessiert.
Ich wünsche dir und mir einen großen Spaß diesem bei seiner Entwicklung zu beobachten.
Gerne möchte ich, Natascha Drews, mich mit dir in meinem Modellbahn-Blog austauschen!
Eure Natascha Drews

Was dir Oberleitungsattrappen aus Edelstahl bringen

Mit Oberleitungsdrähten auf einer Modelleisenbahn-Anlage ist es wie mit dem Krawattentragen bei feierlichen Anlässen. Manche finden, dass diese unmissverständlich dazugehören, andere beurteilen den betriebenen Aufwand als zu hoch oder identifizieren sich nicht mit diesen. Selbstredend sind sowohl das Krawattentragen als auch das Verbauen von Oberleitungen eine Geschmacksfrage. An manchen Anlagen, wie für Strecken für Dampflokomotiven, sind Oberleitungen auch technisch nicht notwendig. Andererseits finden viele Modelleisenbahner die Handhabung zu kompliziert und die Drähte zu zerbrechlich oder wartungsintensiv. Für den Verbau sprechen eine realitätsnahe Optik und der Wunsch einer detailgetreuen modernen Anlage.

Sind die Wünsche von einfachem Einbau, wenig Wartung und detaillierter Optik unvereinbar oder gibt es Möglichkeiten durch andere Baustoffe diese zu verbinden? Kann eine Oberleitungs-Attrappe aus rostfreiem Edelstahl dieses Problem lösen und wo liegen ihre Vorteile und ihre Herausforderungen?

Die Größe ist entscheidend – Die Nenngröße im Modellbau

Die richtige Nenngröße für Eisenbahner im Modellbau zu finden, ist wie den richtigen Wagen auszuwählen. Der eine passt nicht zu den derzeitigen Gegebenheiten, der andere gefällt einem von der Ausstattung nicht. Auch die schier unübersichtliche Auswahl an Baureihen und Firmen lässt manchen ratlos zurück.

Welche Maßstabs-Größen gibt es also und was sind ihre Vorzüge und ihre eigenen Herausforderungen?

Mein Werdegang und Erfahrungen als Modellbahner

Wie so jeder junger Mensch möchte man Erlebtes auch gerne mit nach Hause tragen. So war es wohl auch bei mir. Geboren an einer Hauptstrecke mit viel Güter- und Personenverkehr zwischen der Ostsee und Berlin, begeisterten mich die vielen Züge schon von Klein auf. Der Werdegang eines Modellbahners von Ulli Liedtke.

Platzmangel als Modellbauer – eine große Chance

Nicht nur passionierte Botaniker geraten bei der aktuellen Wohnungslage in vielen Städten in Innovationszwang. Auch Modellbahner sehen sich in ihrem Handlungspielraum beschränkt. Durch Wohnungsknappheit und dadurch bedingte hohen Mieten, sind für viele ausschließliche Hobby-Zimmer nicht erschwinglich. Wo soll also nur der Durchgangsbahnhof mit Kleinstadt, wenn auch nur als Miniaturausgabe, in die 70 qm-Wohnung integriert werden? So zeigt sich Platzmangel als eines der größten Probleme als Modellbahner.

Doch ist der Aufbau einer festen Anlage tatsächlich notwendig, oder bieten sich noch andere, möglicherweise viel interessantere und vielschichtigere Möglichkeiten seiner Leidenschaft nachzugehen?

Detailierte Modellbahnanlage eines Bahnbetriebswerks auf Ausstellung in Emleben

Wichtige Überlegungen als Modellbahn-Einsteiger

Fängt man mit der Modellbahn an, würden manche am liebsten sofort starten. Doch wie bei jedem Beginn eines Projektes ist es weniger ratsam ohne Vorwissen sofort loszurennen.  Äußerst wenige Menschen setzten sich ohne große Vorbereitung in einen Flieger nach Südamerika und machen einen Campingausflug durch den Urwald.

Für diejenigen, welche nicht vorhaben sich eine Tropenkrankheit einzufangen oder mit einem Kilo unbrauchbaren Gleismaterial Geld verbrannt zu haben, ist eine Vorbereitung auf solche Unternehmungen sinnvoll. Das kann man machen, muss man aber nicht.

Blick durch Tor auf Modellbau-Statue in einem detailgetreuen Miniaturfriedhof

Vier bemerkenswerte Gründe für den Modellbau

In vielen Köpfen ist der Modellbau eine Freizeitbeschäftigung für eine bestimmte Klientel. Neben der Vielseitigkeit der Tätigkeiten gibt es noch weitere Gründe dies zu überdenken.

PC mit Blogeintrag auf Bildschirm, Mensch schreibt auf Block, Modul im Hintergrund

Willkommen auf dem Trainsetter Blog

Entworfen wurde er für Einsteiger, Meister und Interessierte aller Art. Für jeden, der sich für kleine technische als auch gestalterische Kunstwerke, wie exklusive und deren Hintergründe begeistern kann.